Warten lohnt sich

Energieeinsparverordnung

Wie Sie vielleicht in der vergangenen Woche aus den Medien erfahren haben, tritt seit heute die ENERGIEEINSPARUNG-Verordnung zum 01.09.2022 in Kraft.

Daraufhin häufen sich die Anfragen verunsicherter Kunden, wie hiermit umzugehen ist und wir möchten Sie nachfolgend darüber informieren.

Grundsätzlich finden wir ENERGIESPAREN nicht erst seit heute eine sehr wichtige Angelegenheit, deshalb sind unsere Swimspa und Whirlpool effizient wärmeisoliert.

Wir empfehlen Kunden, die den Whirlpool derzeit nicht nutzen, einen energiesparenden Betrieb auf der tiefst möglichen Temperatur-Einstellung. So verbraucht der Spa wenig Energie und auch die Pflege wird überschaubarer. Die Technik ist so geschützt vor Frostschäden und Verbreitung von Mikroorganismen.

Den Spa selbst zu entleeren oder vom Strom zu trennen, lässt die Gewährleistung erlöschen und sollte nur vom Fachmann vorgenommen werden.

Die Nutzung nach dem 01.09.2022 von Whirlpool & Swimspa für therapeutische Zwecke und in Kombination mit Strom aus einer Fotovoltaik-Anlage bleibt weiterhin erlaubt.

Was können Sie, ohne großartigen Aufwand tun, um Energie zu sparen? Heizen Sie den Pool nur auf die minimal notwendige Temperatur. Unserer Meinung nach sind für einen Whirlpool 35 Grad ausreichend, da kein Wärmeaustausch zwischen Körper und Wasser stattfindet.

Gerne prüfen wir den Einbau einer Wärmepumpe, die inkl. Einbau ab ca. 1.500 € losgeht und bis zu 30 % Energie einspart und sich nach etwa 5 Jahren amortisiert.

Termin buchen